Publishing Network

PrePress Schweiz

Die Veränderungen in der Produktion von Werbemitteln erfordern von CMMs neue berufliche Handlungskompetenzen und Arbeitsprozesse, um sich auf die Veränderungen in der Arbeitswelt erfolgreich zu positionieren.  Die Veränderungen im Bereich der Marketingprozesse durch den Einsatz der computergestützten Kommunikation und Datenverwaltung erfordern eine neue vernetzte Arbeitsweise. Das Verknüpfen der einzelnen Medien und die Steuerung der Medienkanäle bilden das Schwergewicht der zukünftigen Kompetenzen.

Demnach sind CMMs befähigt:

  • In ihrem Umfeld als Integrator und Change-Agent zu wirken
  • die Planung und Entwicklung von Content bis zur technischen Produktion (integrierter Medien-Inhalte) zu koordinieren
  • das Erstellen eines Communication-Concept mit entsprechenden Analysen, Briefings der Projektpartner und der Anspruchsgruppen
  • die Zusammenarbeit mit den internen «Stake-Holdern» zu gewährleisten
  • die Koordination und Leitung von interdisziplinären Teams
  • die Planung der entsprechenden Ressourcen sowohl intern wie extern
  • die Auswahl der geeigneten Technologien und Medienkanäle von automatisch produzierten Informationsmitteln gemäss dem Crossmedia-Management Modell
  • den richtigen Mix der Medien (inkl. Social Media) zur Unterstützung einer benötigten Kampagne zu definieren
  • spezielle Software und geeignete Datenbanken auszuwählen, mit denen einzelne Media-Asset oder ganze Layouts zur Wiederverwendung oder als Vorlage für andere Medienanwendungen eingesetzt werden können
  • crossmediale Inhalte in effizienter Weise zu publizieren dank genauer Modellierung und Überwachung entsprechender Prozesse
  • zum ständigen Dialog mit den Anspruchsgruppen
  • die Analyse und Auswertung von realisierten Kampagnen zur Optimierung der Prozesse und Verringerung der Kosten für den Auftraggeber.

CCMs verleihen den Kommunikationsmitteln einen echten Mehrwert, indem sie zentrale Kompetenzbereiche in der Produktionen geschickt miteinander vernetzen.